Exosomen aus tierischen Zelllinien




  • Herstellung: Nach Erreichen der Konfluenz werden die Zellen mit ihrem entsprechenden Zellkulturmedium für 48 Stunden inkubiert. Der Überstand wird gesammelt und alle verbleibenden Zellen werden durch 3-minütige Zentrifugation bei 300 x g entfernt. Ein zusätzlicher Zentrifugationsschritt bei 3.000 x g für 20 Minuten mit 4 °C wird durchgeführt um restliche Zellüberstände zu entfernen. Die Exosomen werden durch Fällung gesammelt, vorsichtig unter Verwendung von PBS-Hepes-Puffer resuspendiert. Ein erneuter Fällungsschritt wird durchgeführt um ein möglichst reines Produkt zu generieren.

  • Lagerung: Die Exosomen werden in PBS in 25 mM Hepes, pH=7,2, gelagert. Das Exosomen-Aliquot sollte unter -20 °C gelagert werden wobei bei Langzeitlagerung eine Temperatur von -80 °C empfohlen wird

  • Anwendungen: Exosomen sind optimale Träger für verschiedene Biomarker wie Proteine, RNA und Lipide.


Artikelübersicht

3 Artikel in dieser Kategorie gefunden